cause it's
AMERICA
austauschjahr 2012/13
talk or die
nathalie says hi

willkommen in meinem blog! (:

hier wird es sich um mich, mein leben & meine lieben drehen, jedoch auch um mein bevorstehendes austauschjahr, dessen vorbereitung uuuund so weiter. ich hoffe, euch gefällt mein blog und freue mich natürlich immer über comments! also bitte keine scheu & viel spaß beim lesen!

nathalie.

» follow me!
Samstag, 26. Februar 2011 @ 2:28 nachm.
»ich wollte nur mal eben sagen..
..dass ich den Leuten aus dem austauschschueler.de Forum heute beim BT ganz viiiiiiiel Spaß wünsche!
 Ihr seid zwar jetzt schon mittendrin, aaaber ich bin früher nicht zum posten gekommen. Finds wirklich schade, dass ich nicht dabei sein kann, aber dreieinhalb Stunden Fahrzeit sind doch nicht soo mein Ding. Ich hatte das irgendwie kürzer in Erinnerung? Doofe Bahn. :O

Die Tage gibt's übrigens auch noch den dritten und letzten Teil meiner Organisationsvorstellung!
Ihr dürft also gespannt sein, horaaay! ♥
back to top?
Freitag, 18. Februar 2011 @ 8:10 nachm.
Meine TOP 3 - Part II - GLS (TEIL 2)
Oh, ich fühl mich schlecht! :D Eigentlich wollte ich mich gestern ja melden und den GLS-Bericht fertig schreiben. Jedoch musste ich gestern noch shoppen (Jaaa, musste!^^) und einen Kuchen backen. Der war für die Schule, denn man muss wissen, dass in unserer Schule meine Klassenstufe die 1. ist und es darum bis zum Zwischenzeugnis eine Probezeit gibt. Drum hatten wir halt jetzt heute sozusagen eine kleine Abschiedsfeier für die Leute, die uns leider verlassen müssen.. :(
Heute hab ich übrigens mein Zeugnis bekommen. Die Noten hab ich eh vorher schon gewusst, aber das ganze dann nochmal vor sich zu haben, ist ziiiemlich cool, war auch Drittbeste. :]

 

So, dann kommen wir jetzt auch endlich wieder zum Wesentlichen: GLS!

Bei der Bewertung war ich gerade bei der Bewerbung angekommen. Dafür hab ich zum Glück alle Kriterien erfüllt, weshalb es nun mit anderen positiven Seiten bei GLS weiter geht. Viel Spaß! ♥♥


Was ich also bei dieser Organisation noch gut finde ist, dass die Informationen noch ausführlicher sind, als sie es auf der Homepage von ICX waren. Man erfährt beispielsweise auch viel über den Stundenplan und die Stundenwahl - Gut, da kenn ich mich eh schon aus, aber lang nicht alle haben sich mit dem Thema ATJ 12/13 jetzt schon so intensiv beschäftigt & sind z.B. auch noch nicht im ATJ-Forum. (Also schnell anmelden! Nein Quatsch, ich will damit nur sagen, dass diese Infos für viele sicher sehr nützlich sind (; !!)
Besonders hervorzuheben ist auch die FAQ-Seite auf der alle Fragen zum Thema High School Year USA geklärt werden. Auf der Homepage hat nämlich jedes Land ein komplexes Untermenü. :) Gleichzeitig kann man durch die GLS-Community aktuelle Blogs von GLS-Austauschschülern mitverfolgen.

Was mich etwas.. nunja, verwundert..? ist, dass das Vorbereitungsseminar bei GLS nur einen Nachmittag dauert. Ob das ausreicht, um alle Informationen unterzubringen und alle wichtigen Punkte anzusprechen ...?!


Wie auch bei ICX gibt es bei GL ein Einführungsseminar. Dieses dauert vier Tage und findet in New York statt. Besichtigt werden viele berühmte Plätze der Metropole, wie beispielsweise der Freiheitsstatue, dem Times Square oder auch dem Central Park. Huiiiiiiii! ♥ Kostenpunkt: 550€ all inclusive.
Natürlich sind auch Reisen innerhalb der USA möglich, welche jedoch nochmals zusätzliche Kosten verursachen.

Der Preis inkl. dem dreitägigen Vorbereitungsseminar in NY beträgt momentan (2011/12) 7.790€ und damit 160€ billiger als bei ICX.


Im Preis sind bei GLS schon folgende Leistungen enthalten:
  • Beratung und Betreuung durch GLS 
  • Vermittlung eines Auswahlgesprächs in der Nähe deines Wohnortes
  • Orientierungstreffen im Frühjahr vor der Abreise
  • Infoveranstaltungen
  • Dokumente für die Beantragung des Visums
  • umfangreiches schriftliches Informationsmaterial
  • interner Online-Bereich für GLS-Austauschschüler
  • SLEP-Test, welcher für die Anmeldung an einer High School zwingend notwendig ist
  • Flug inklusive aller erforderlicher Zubringer- und Anschlussflüge
  • Kosten für Transfer zwischen Flughafen und Gastfamilie
  • Einfürungsseminar in New York mit Vollpension, Workshops und Sightseeing
  • Vermittlung einer ausgewählten Gastfamilie mit freier Unterkunft und Verpflegung - die Informationen zur Gastfamilie erhält man vor der Ausreise
  • Anmeldung an einer allgemeinbildenden Schule in den USA
  • Betreuung durch einen lokalen Betreuer x
  • der Schultransport ist in den USA generell kostenlos
  • zweitägiges Returneetreffen

Vom Teilnehmer sind laut Homepage nur noch folgende Kosten zusätzlich zu tragen:
  • Fahrtkosten zum AWB, Orientierungs- und Returneetreffen
  • ggf. Kosten für erforderliche Impfungen
  • ca. USD 250,- Taschengeld im Monat
  • Kosten für den Visumantrag und die SEVIS-Gebühr (zz. € 246,-)
  • Privathaftpflichtversicherung, sofern nicht vorhanden
  • Versicherungspaket für € 55,- pro Monat (also insgesamt € 550,-)

Zusätzlich sind noch ein Ostersprachkurs, Get Ready Workshops und ein interkulturelles Training buchbar.

Im Vergleich zu ICX ist also lediglich das Versicherungspaket noch nicht im Preis enthalten. Damit sind die beiden Organisationen im Preis eigentlich relativ gleich, ICX ist vielleicht sogar ein bisschen billiger, da wie gesagt schon zwei Versicherungen enthalten sind.


Das war's dann auch schon zu GLS. Ich denke, dass ich damit schonmal einen recht guten Überblick über GLS und ICX, auch im Vergleich zueinander, bekommen habe.

Bis bald zu Part III! ♥
back to top?
Mittwoch, 16. Februar 2011 @ 8:54 nachm.
Meine TOP 3 - Part II - GLS
Hallöchen meine Leser..
..und ♥-lich Willkommen beim 2. Teil meiner Organisationsvorstellung. Wie letztes Mal gesagt, sind meine TOP 3 alphabetisch geordnet. Also geht es heute mit GLS weiter!
Viel Spaß beim Lesen. (:

GLS, das steht für Global Language Services.
Das Sprachenzentrum wurde 1983 von Barbara Jaeschke, welche in ihrer Jugend ebenfalls viel im Ausland unterwegs war, gegründet. Jedes Jahr gehen etwa 6500 Schüler und Erwachsene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unter der Obhut von GLS ins Ausland, umgekehrt holt GLS jährlich auch 5000 international students nach Deutschland. 
Auch GLS ist eine Organisation, die schon eine Zeit lang besteht und sich somit gut bewährt hat. Ich hab mich schon in diversen Foren über diese Orga informiert und man hört hauptsächlich poitives, natürlich ein Pluspunkt für mich! :)
Außerdem gefällt mir die Homepage von GLS total gut. Sie ist übersichtlich, man findet sich gut zurecht und sie ist immer aktuell gehalten.

Voraussetzungen für eine Teilnahme im High School Programm USA:
  • bei Programmbeginn 15 - 18 Jahre alt -> 17 Jahre bei Ausreise
  • Aufgeschlossenheit und Anpassungsfähigkeit -> beides vorhanden (:
  • Notendurchschnitt mindestens 2,8 -> mein Halbjahresschnitt ist ca. 1,75
  • ausreichende Englischkenntnise -> hab im Sommer 2012 dann 7 Jahre Englischunterricht
Der Bewerbung steht also eigentlich nichts im Weg! :)

So, da ich jetz leider keeeeeine Zeit mehr hab, wird der Rest der Vorstellung morgen ergänzt. Tut mir leeeid! =D

Alles Liebe & bis morgen! ♥
back to top?
Sonntag, 13. Februar 2011 @ 7:56 nachm.
Meine TOP 3 - Part I - ICX
Huhuuuu!
Heute geht es dann auch schon los mit meiner gestern schon angekündigten Organisationsvorstellung. ♥
Wie gesagt, ich werbe für niemanden, sondern will euch nur mal meine persönlichen TOP 3 vorstellen. Dann hab ich Beschäftigung, der Blog wird voller & ihr habt was zum lesen. - Und alle sind glücklich. Oder so! :D
So, ein Problem hatte ich jetzt doch noch - Mit welcher Orga fang ich an?? Schließlich gibt es unter meinen TOP 3 (momentan) noch keinen entgültigen Favoriten. Also mach ich das ganze einfach nach dem Alphabet. Los geht's also mit ICX.

ICX - der Name steht für International Cultural EXchange-Deutschland, Gesellschaft für internationalen Kulturaustausch e.V.
Seit 1974 sind wir als gemeinnütziger Verein auf dem Gebiet des internationalen Kulturaustausches tätig. Mit unserer Arbeit möchten wir einen Beitrag zur internationalen Verständigung leisten und die Toleranz und den Gedankenaustausch zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen fördern. ICX unterliegt keiner politischen, weltanschaulichen oder religiösen Bindung.
Wir möchten jungen Menschen die Chance geben, die Welt und sich selbst neu zu entdecken!
ICX ist schon eine recht lang bestehende Organisation. Dadurch denke ich, dass die Leute dort schon eine Menge Erfahrung im Thema Auslandsaufenthalt haben - für mich schonmal ein Pluspunkt.
Die Homepage von ICX (oh Leute, ich will andauernd ICQ schreiben! :D) finde ich persönlich sehr schlicht, aber übersichtlich. Man findet sich schnell zurecht: Von Informationen zu High School Aufenthalten, über Fotos bis zu Erfahrungsberichten und Terminen. Die Berichte hab ich übrigens schon fleißig gelesen.. :]

Voraussetzungen für eine Teilnahme im High School Programm USA:
  • Schüler einer allgemein bildenden Schule -> erfüllt
  • bei Programmbeginn 15 - 18 Jahre alt -> 17 Jahre bei Ausreise
  • gute Gesundheit ->äh.. erfüllt? :D
  • Aufgeschlossenheit und Anpassungsfähigkeit -> beides vorhanden (:
  • Notendurchschnitt mindestens 3,5 -> mein Halbjahresschnitt ist ca. 1,75
  • mindestens 3 Jahre Englischunterricht -> hab im Sommer 2012 dann 7 Jahre
Der Bewerbung steht also eigentlich nichts im Weg! :)

Was ich noch gut finde, ist, dass bei ICX auch erklärt, welche Beweggründe die Gastfamilien haben und vieles mehr. Ich find die Seite echt informativ und auch die Broschüren waren übersichtlich gestaltet. Klar, das sind jetzt alles subjektive Eindrücke, aber ich hab euch ja gesagt, dass ich euch nur meine Sicht der Dinge zeigen will, kann und möchte. :D
Auch über die USA speziell und die High Schools dort gibt es noch einige Infos auf de Homepage und natürlich auch in der Broschüre (Ich geh jetzt nur mal von der HP aus, da ich die Broschüre grade nicht da hab^^).
Ein wichtiger Punkt ist für mich auch das dreitägige Einführungsseminar. Bei ICX gibt es ein solches und zwar in NY. ♥ Wäre doch der perfekte Einstieg ins ATJ, oder? Außerdem bietet ICX, bzw. deren Partnerorganisation, die Möglichkeit, innerhalb der USA Reisen zu vielen Dingen zu unternehmen, natürlich dann auf eigene Kosten.

Der Preis inkl. dem dreitägigen Vorbereitungsseminar in NY beträgt fürs Schuljahr 2011/12 7.950€. Schon recht happig! Im Preis sind jedoch schon viele Leistungen enthalten:
  • Beratung und Betreuung durch ICX
  • Vermittlung eines Auswahlgesprächs in der Nähe deines Wohnortes
  • Vorbereitungsseminar für die Teilnehmer (2 Tage) inklusive Vollpension, die Eltern kommen für einen Nachmittag dazu (Kaffee und Kuchen inklusive)
  • Dokumente für die Beantragung des Visums
  • umfangreiches schriftliches Informationsmaterial
  • Flug inklusive aller erforderlicher Zubringer- und Anschlussflüge
  • Kosten für Transfer zwischen Flughafen und Gastfamilie
  • Einfürungsseminar in New York mit Vollpension, Workshops und Sightseeing in Manhattan
  • Vermittlung einer ausgewählten Gastfamilie mit freier Unterkunft und Verpflegung - die Gastfamilienanschrift erhältst du vor deiner Ausreise
  • Anmeldung an einer allgemeinbildenden Schule in den USA
  • Betreuung durch einen lokalen Betreuer
  • der Schultransport ist in den USA generell kostenlos
  • Nachbereitungsseminar in Göttingen (2 Tage) inklusive Vollpension
  • Unfallversicherung
  • Krankenversicherung
  • Sicherungsschein gemäß § 561k Abs. 3 BGB
Ihr seht - Eigentlich ist schon alles mit drin im Preis. Genau das find ich beim Vergleich der Organisationen nämlich immer unheimlich schwierig: Manche werben mit einem billigen Preis, in dem die ganzen Versicherungen und der Flug aber noch gar nicht inbegriffen sind, wodurch das ganze im Endeffekt doch aufs gleiche rausläuft, wie eine Orga zu wählen, deren Preis (in dem schon viel mehr inbegriffen ist!) auf den ersten Blick teurer erscheint!
Vom Teilnehmer sind laut Homepage nur noch folgende Kosten zusätzlich zu tragen:
  • Fahrtkosten zum Auswahlgespräch
  • Fahrtkosten zum Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminar in Deutschland
  • ggf. Kosten für erforderliche Impfungen
  • ca. USD 250,- Taschengeld im Monat
  • Kosten für den Visumantrag und die SEVIS-Gebühr (zz. ungefähr € 300,-)
  • Privathaftpflichtversicherung, sofern nicht vorhanden
  • Reisegepäckversicherung, sofern erwünscht

Eigentlich Dinge, die eh klar sind, oder hätte jemand erwartet, dass die Organisation die Spritkosten erstattet? :D

Damit verabschied ich mich auch schon für heute! Ich hoff, die Vorstellung war für euch jetzt wenigstens ein kleeeines bisschen interessant. :)
Liebste Grüße ♥
back to top?
Samstag, 12. Februar 2011 @ 9:03 nachm.
Intro: Vorstellung meiner TOP 3-Organisationen
Hallöchen meine Lieben!

Mir ist grade irgendwie total nach bloggen.. Könnte dran liegen, dass sich in den letzten Tagen immer mehr zu uns ins ATJ-Forum verirrt haben. Auch an der Stelle nochmal ein heeerzliches Willkommen an unsre Neulinge!
So, jetz wusst ich natürlich erst nicht, was ich schreiben soll, weil von meinem sinnlosen Rumgelaber habt ihr glaube ich in den letzten Einträgen schon genug abbekommen, hihi. Aber da wir's im Forum heute auch erst wieder von den Organisationen hatten, dacht ich mir, ich könnte mich mal darüber auslassen.

Bei mir ist's ja momentan noch so, dass ich mir noch nicht ganz schlüssig bin, wo ich mich letztendlich bewerben will. Es gibt einfach viel zu viele tolle Organisationen! Die meisten von euch werden jetzt wohl an die bekanntesten Orgas, wie AFS oder YFU, doch es gibt noch viele - meiner Meinung nach - gute Organisationen, die einem nicht sofort in den Sinn kommen. Dazu zählen auch GLS, ICX und ODI, welche meine persönlichen TOP 3 sind. Aus dem Grund hab ich mir gedacht, dass ich euch diese in den nächsten Zeiten etwas näher vorstellen könnte. Ich will damit echt keine Werbung oder so für die Organisationen machen, weil jeder für sich selbst entscheiden muss, welche Orga er letztendlich wählt. Es ist nur so, dass ich mir wie gesagt noch nicht sicher bin, wo ich mich als erstes bewerben möchte. Wenn ich hier jetzt mal alle drei Organisationen vergleiche und die genauen Fakten rausschreib, kann mir das vielleicht auch letzten Endes mit der Auswahl helfen.
Und irgendwie ist's sicher auch nicht verkehrt, ein bisschen darauf aufmerksam zu machen, wie viele Organisationen es eigentlich noch gibt.

Ihr dürft also gespannt sein! ♥
Bis bald zur 1. Vorstellung! :}
back to top?
monthly archive

November 2010 Januar 2011 Februar 2011 März 2011 April 2011 Mai 2011 Juni 2011 Juli 2011 August 2011 September 2011 Oktober 2011 November 2011 Dezember 2011 Januar 2012 Februar 2012 März 2012 Juni 2012 August 2012 September 2012
recent entries

UMZUG! Alles kommt anders als man denkt! Ab geht's! Letzte Vorbereitungen! Packliste Gastfamilie! SO PERFEKT, SO PERFEKT. OH MY GOOOOOOOOOOOSH. Nichts neues. Na, das ging ja fix!
LAYOUT BANNER COLORS MINIICONS